Häufig gestellte Fragen

 

Fragen zum Kursbetrieb:

Manchmal ist es gar nicht so einfach, das richtige Level für die Anmeldung herauszufinden. Kinder, die schon einmal einen Kurs bei uns gemacht haben, finden das Level auf Ihrer Proficard. Weitere Informationen zu den genauen Anforderungen der einzelnen Lernebenen finden sich unter dem Menüpunkt "Lernebenenkonzept und Proficard". Im Skigebiet angekommen überprüfen wir zudem nochmal die Gruppeneinteilung der Kinder und können auch spontan reagieren! Außerdem gibt es die Möglichkeit im freien Feld des Buchungsformulars mit anzugeben, dass Unsicherheiten bezüglich der korrekten Einstufung des Kindes bestehen, und wir haben dann am ersten Tag einen besonderen Blick darauf.
Die Einteilung der Kinder erfolgt in unserer Skischule in erster Linie nach dem Fahrkönnen und deren Alter. Aber falls die Kinder auf ungefähr dem gleichen Leistungsstand sind, ist das natürlich gar kein Problem. Den Wunsch einfach bei der Buchung mit angeben und wir werden unser Bestes versuchen, dies möglich zu machen!
Die Einteilung der Gruppen hängt von Können und Alter Ihres Kindes ab. Sollte Ihr Kind Ihrer Meinung nach in eine andere Gruppe wechseln, so wendet Euch bitte an das Skischulbüro. Wir werden dann das Level im Skigebiet nochmals überprüfen und ggf. anpassen!
Wir legen großen Wert auf kleine Gruppen, um einen optimalen Lernerfolg zu gewährleisten. Somit sind bei unseren Kinderkursen maximal 6-8 Kinder in einer Gruppe, bei unseren Kindergartenkursen sind es maximal 4-7 Kinder pro Gruppe.
Aufgrund unserer Erfahrung der letzten Jahre gibt es bei uns in der Skischule kein generelles Mindestalter. Die Kindergartenkurse mit einem abgestimmten Tagesablauf für die Kleinsten empfehlen wir ab ca. 3 ½ Jahren, die Kinderkurse je nach Vorwissen ab 4-5 Jahren. Für die jüngeren Kinder kann ein normaler Tag im Kinderkurs aufgrund der Dauer des Tages anstrengend sein. Dennoch hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass vor allem Kinder, die schon ein wenig skifahren können, keine Probleme damit haben. Vielmehr hängt ein erfolgreicher Kurstag davon ab, ob das Kind sich zutraut alleine und nur mit den Skilehrer die Busfahrt und den Tag zu verbringen. Bei Zweifeln kontaktiert uns gerne telefonisch!
Allgemeines Feedback zum Lernerfolg und Leistungsstandes Eures Kindes könnt Ihr durch unsere Proficard erfahren. Jedes Kind bekommt nach einer abgeschlossenen Kurseinheit eine solche ausgehändigt, auf der die Lernebene und das Level des Kindes als Orientierung für den nächsten Kurs markiert sind. Für detailliertes Feedback bitte einfach an unsere Busleitung wenden, die gerne etwas ausführlicher über die genauen Fortschritte berichtet!
Mittags gehen wir gemeinsam mit den Kindern in einen reservierten Bereich in der Hütte und stärken uns bei einem warmen Mittagessen und einem Getränk. Sollte Ihr Kind irgendwelche Allergien haben oder besondere Diäten einhalten, dann bitte vorher Bescheid geben oder direkt bei der Buchung mit angeben. Das Mittagessen ist nicht im Kurspreis enthalten und kostet ca. 9€ pro Tag, und wird im Bus zusammen mit dem Geld für den Liftpass eingesammelt.
Der Skipass ist nicht im Preis des Skikurses enthalten, und muss täglich erworben werden. Die genauen Preise erfahrt Ihr je nach Skigebiet ein paar Tage vor Kursbeginn per Mail. Je nach Alter und Lernebene belaufen sich die Kosten auf circa 25-35€ pro Tag. Das Geld für den Liftpass wird während der Busfahrt von uns eingesammelt.
Jedes Kind, unabhängig vom Alter, braucht einen gültigen Skipass. In der Begleitung eines Erziehungsberechtigten bekommen Kinder unter 5 Jahren in manchen Skigebieten eine Freikarte. Im Falle eines Skikurses trifft das leider nicht zu und es ist der normale Preis für Kinder zu entrichten.
Im normalen Kursbetrieb findet am letzten Tag kein Abschlussrennen statt, da wir die Zeit lieber fürs Skifahren verwenden. Am Ende der Saison gibt es jedoch ein großes Schneefest, mit einem Abschlussrennen für jedes Alter und jede Leistungsklasse! Infos dazu findet Ihr im Angebot unserer Kinderkurse.
Anfänger oder Kinder der Lernebene grün brauchen erstmal noch keine Stöcke. Um das Gleichgewicht und die Stabilität gleich von Beginn zu fördern, empfiehlt es sich erst einmal ohne Stöcke anzufangen. Bei kleineren Kindern liegt der Fokus erstmal auf der Koordination der Beine, weshalb Kindergartenkinder erst ab der Lernebene rot Stöcke brauchen.

 

Fragen zur Busfahrt:

Eure Wunsch-Haltestelle könnt Ihr bei der Buchung angeben. Haltestellen werden erst ab ca. 10 Personen angefahren, daher kann es sein, dass nicht jede Haltestelle zustande kommt. Über die endgültigen Haltestellen werden alle Kursteilnehmer ein paar Tage vor Kursbeginn per E-Mail informiert. Falls es Fragen gibt, wo genau die beschriebenen Haltestellen zu finden sind, kontaktiert uns gerne!
In diesem Fall bitte umgehend das Skischulbüro anrufen. Eventuell kann das Kind an einer späteren Haltestelle oder der Pinkelpause zusteigen. Wir bitten darum, sich mindestens 10 Minuten vor Abfahrt an der Haltestelle einzufinden, da wir auf einzelne Kinder im Normalfall leider nicht warten können!
Über die genauen Ankunftszeiten informieren wir Euch gerne per SMS, da eine genaue Vorhersage aufgrund des Wetters und des Verkehrs schwierig möglich ist. Bei der Buchung einfach die Option SMS-Benachrichtigung auswählen! Je nach Haltestelle kehren wir zwischen 17:15 und 18:00 Uhr zurück.
Im Laufe einer Kurseinheit werden die Fundsachen aus dem Bus bei der Busleitung aufbewahrt. Einfach morgens direkt nachfragen. Nach Ende einer jeder Kurseinheit werden die Fundsachen über mindestens eine Saison bei uns aufbewahrt. Einfach eine E-Mail an uns schreiben und wir schauen in unserem Fundus nach!

 

Fragen zur Buchung und Bezahlung:

Sobald die Online-Buchung abgeschlossen ist, bekommt Ihr eine Anmeldungsbestätigung per E-Mail zugesendet. Mit dem Erhalt dieser Bestätigung ist umgehend entweder eine Anzahlung von 50€ oder der Gesamtbetrag zu überweisen. Sobald wir die Anzahlung verbuchen können, bestätigen wir die Kursbuchung. Im Falle einer Anzahlung ist der Restbetrag bis 10 Tage vor Kursbeginn zu überweisen.
Bei Unklarheiten zum Buchungsablauf ist das Büro der perfekte Ansprechpartner. Kontaktiert uns einfach und wir helfen gerne weiter und können unter Umständen die Buchung auch telefonisch abwickeln.
Die endgültige Bestätigung des Skikurses wird nach dem Eingang der Anzahlung oder des Gesamtbetrags versendet. Falls Ihr diese noch nicht erhalten habt, kann es somit sein, dass Eure Anzahlung noch nicht bei uns eingegangen ist. Solltet ihr trotz Anzahlung keine Bestätigung bekommen haben, meldet Euch bitte telefonisch oder per Mail an unser Büro.
Ja, eine Nachbuchung ist prinzipiell immer möglich, solange wir noch freie Kapazitäten haben. In diesem Fall müsst Ihr lediglich die Differenz nachzahlen. Eine Nachbuchung könnt Ihr sowohl online, als auch telefonisch vornehmen. Bei einer Nachbuchung können wir leider nicht garantieren, dass Euer Kind in der selben Gruppe wie zuvor unterkommt.
Solltet Ihr einen Gutschein oder gültigen Rabatt-Code erhalten haben, so könnt Ihr diesen bei der Online-Buchung einlösen. Hierfür einfach den Code in das enstprechende Feld eingeben und den Betrag selbstständig vom Kurspreis aus der Anmeldebestätigung abziehen.

 

Fragen zum Skiverleih:

Ja selbstverständlich. Die Leihausrüstung für unsere Zwergerl kann ganz einfach bei der Buchung mit angegeben werden.
Für Kinder bieten wir Skischuhe der Größe 25 bis 35 und Skier zwischen 80 und 100 cm zum Verleih an. Vereinzelt verleihen wir auch Ski für größere Kinder und Jugendliche/ Erwachsene. Hierfür bitten wir Euch Kontakt mit uns aufzunehmen.
Unser Service- und Rental-Partner Intersport Haindl in Gilching und Planegg bietet Skischuhe, Ski und Skistöcke zum Verleih an. Weitere Infos finden sich unter dem Menüpunkt "Partner".

 

Krankheitsfall und Skikursrücktrittsversicherung:

Bitte informiert gleich in der Früh vor Abfahrt des Busses das Skischulbüro telefonisch über den Krankheitsfall. Somit kann die Information rechtzeitig an die Busleitung weitergeben werden und Wartezeiten an den Haltestellen können vermieden werden.
Nein, wir setzen hier auf Vertrauen und somit reicht eine Benachrichtigung des Büros aus.
Für diese Fälle bieten wir eine Skikursrücktrittsversicherung an. Solltet Ihr diese bei der Buchung mit abgeschlossen haben, kann der ausgefallene Tag in der selben Saison zu unseren Kursterminen nachgeholt werden.
Mit Abschluss der Skikursrücktrittsversicherung wird den Kursteilnehmern bei Krankheit für den/die versäumten Kurstag/e eine Möglichkeit zum „Nachholen“ angeboten. Bedingung ist, dass die Skikursteilnehmer dem Reiseveranstalter, der Skischule NoFear-Sports, 30 Minuten vor Abfahrt des Buses telefonisch den Krankheitsfall anzeigen. Es besteht dann die Möglichkeit den versäumten Kurstag noch in der gleichen Saison nachzuholen. Dieser Service wird nur für Skikurse, nicht für Skireisen angeboten und beinhaltet ausschließlich die Skikurs- und die Busleistung. Andere Leistungen wie z.B. das Leihmaterial sind davon ausgeschlossen.
Die Vorsorge für den Krankheitsfall kostet 2,50€ pro Tag und ist direkt bei der Buchung mit auszuwählen. Selbstverständlich handelt es sich hier um einen optionalen Service.
Kursausfälle wegen witterungsbedingter Einflüsse (= höhere Gewalt) werden nicht ersetzt.